Cicadas Song

Volkmar Hoppe

26. August 2021 bis 9. Januar 2022

Quickinfo / Termine

  • Ausstellung von 26. August 2021 bis 9. Januar 2022
  • Öffnungszeiten – werktags 10 – 18 Uhr
  • Ort: HUB31, Hilpertstr. 31, 64295 Darmstadt – Lounge, Flure – Anreiselink
  • Vernissage der Gemeinschaftsausstellung mit weiteren Künstlern am 26. August 2021 – 18:30 h – Programm und Bilder siehe Gemeinschaftsseite DigitalART

Das Projekt besteht aus 64 von Volkmar Hoppe gesammelten Briefen und Dokumenten. Zeugnisse der Kommunikation vergangener Zeiten.
Einige sind sehr alt (200 Jahre). An jedem der Briefe klebt rückseitig ein Vibrationsmotor, wie er in Smartphones verbaut ist.
Die Motoren werden über einen Arduino derart angesteuert, das quasi eine „La-Ola“ Welle durch die Ansammlung von Briefen durchvibriert.
Die Idee dazu kam ihm während eines Aufenthalts auf Frazer Island in Australien. Dort bemerkte er im Regenwald eine äußerst bizarre hochfrequente Geräuschkulisse.
Das Geräusch wanderte permanent um ihn herum. Auf Nachfrage wurde erklärt, dass das Zikaden sind. Die Zikaden auf Baum 1 fangen an und dann starten die auf dem Nachbarbaum und so weiter. Die Zikaden kommunizieren so miteinander.
Das Kunstwerk setzt sich mit unserer heutigen Kommunikation auseinander. Das Werk hat eine mobile Telefonnummer. Ein Anruf löst die Welle aus. Die Vibration macht die Briefe unscharf und hinterfragt so unsere moderne Art zu kommunizieren.

Er stellt gemeinsam mit weiteren Künstlern in der Gemeinsschaftsausstellung „DigitalART in der Digitalstadt“ vom 26.8.2021 bis 15. Januar 2022 aus. Zu den anderen Künstlern, zur Ausstellungseröffnung, Bildern davon, weiteren Informationen wie Lageplan, Begleitveranstaltungen über die Gemeinsschaftsseite „#LAB digital ART„.

Volkmar Hoppe

Foto: VokmarHoppe_Portr

Volkmar Hoppe, geboren 1958, lebt und arbeitet in Mühltal bei Darmstadt. Nach seinem Studium an der Fachhochschule Darmstadt und an der HfG Offenbach begann er seine selbstständige Arbeit als Illustrator und Grafik-Designer. Bis 1994 kamen auch Lehraufträge an der FH Darmstadt dazu.
Der Hauptschwerpunkt seiner Arbeit hat sich von klassischer Illustration und Grafik-Design mittlerweile in Richtung 3D und Animation verlagert. Seine künstlerische Tätigkeit hat sich ebenfalls stark erweitert und er hat an einigen nationalen und internationalen Ausstellungen teilgenommen:

1993 XAC, Frankfurt

2017 The Outcuts, Fenstergalerie Will, Darmstadt

2018 Positionen 2018 – Digitale Stadt, Designhaus Darmstadt

2018 Kulturbrücke – Ausstellung Darmstädter Künstler in Ushgorod

Museum für Volksarchitektur und Brauchtum, Ushgorod, Ukraine

2018 Kulturbrücke, Hust, Ukraine

2020 Humming Shards, Kunstraum Traube, Mühltal

Auszeichnungen: Prinz-Ludwig Preis 1981, IF-Preis 2006, Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2008 (nominiert), High Art 2017 8. Platz, High Art 2018 17. Platz, Finalist High Art 2019, 2020, 2021

www.volkmar-hoppe.de